ZG-Logo

ZEITGEFÜHL

Magazin für hochwertige
Mechanikuhren

UHREN-WIKI
Uhrenblog

31. August 2012

Zwei neue Modelle des Vacheron Constantin Overseas Chronographen

Vacheron Constantin hat seine Overseas-Kollektion um zwei neue Modelle erweitert, die Sportlichkeit, ausgereifte Technik und hohe Uhrmacherkunst in sich vereinen. Während der Overseas Chronograph mit Ewigem Kalender in ein Gehäuse aus 18-karätigem Roségold gekleidet ist, präsentiert sich der Overseas Chronograph erstmals mit einem dunkelblauen Zifferblatt, umrahmt von einem Edelstahlgehäuse.


Overseas Chronograph mit Ewigem Kalender

Im Zuge der Erweiterung der Kollektion Overseas von Vacheron Constantin markiert das Jahr 2012 einen neuen Durchbruch, der die Marktposition dieser sportlich-technischen Linie der Manufaktur noch weiter festigen wird. Und zweifellos wird sich der Overseas Chronograph mit Ewigem Kalender mit seinem 18-karätigen Roségoldgehäuse und seiner gelungenen Mischung aus sportlicher Eleganz, ausgefeilter Technik und hoher Uhrmacherkunst als wichtigste Referenz der Kollektion etablieren.

Mit seiner Kombination von Chronograph und ewigem Kalender – zwei der beliebtesten Komplikationen unter Liebhabern hochwertiger mechanischer Zeitmesser – verkörpert dieses neue Modell die langjährige Tradition uhrmacherischer Meisterschaft der Manufaktur Vacheron Constantin.

Das elegante und zugleich raffinierte Design dieses Overseas Chronographen mit Ewigem Kalender lässt seine Herkunft sofort erkennen, denn selbstverständlich weist er sämtliche typischen Merkmale der Kollektion Overseas auf: Sportlichkeit, Technik und hohe Uhrmacherkunst . Angefangen von der markanten, fließenden Linienführung des Gehäuses über die vom Malteserkreuz, dem Logo der Marke, inspirierte Lünette und die charakteristischen Indizes sowie verschraubte Drücker und Krone bis hin zum Gehäuseboden, der mit einer gravierten Darstellung des berühmten Dreimasters Amerigo Vespucci verziert ist.

Das 42-Millimeter-Gehäuse aus 18-karätigem Roségold ist wie bei allen Herrenmodellen der Kollektion Overseas druckfest bis 15 bar und mit einem Weicheisenkäfig ausgestattet, der das mechanische Werk gegen Magnetfeldeinflüsse bis 25,000 A/m abschirmt.

Seine sportliche und zugleich luxuriöse Ausstrahlung verdankt dieses Modell nicht zuletzt dem harmonischen Zusammenspiel zwischen dem warmen Schimmer des Roségold-Gehäuses und dem dezenten Ton des sandfarbenen Zifferblatts. Wie bei den anderen Zeitmessern der Kollektion sind auch hier die Zeiger und Stundenindizes mit einer weißen Leuchtmasse versehen und sorgen damit auch im Dunkeln für eine optimale Lesbarkeit. Angetrieben wird dieses außergewöhnliche Beispiel für eine perfekte Verbindung von ausgefeilter Technik und hoher Uhrmacherkunst vom Kaliber 1136 QP, einem mechanischen Automatikwerk, bestehend aus 228 Komponenten. Es oszilliert mit einer Frequenz von 21.600 A/h und bietet eine Gangautonomie von etwa 40 Stunden. Zusätzlich zu den Stunden- und Minutenzeigern und der kleinen Sekunde bei 6 Uhr treibt es die Chronographenfunktionen an, den zentralen Stoppsekundenzeiger, den 30-Minuten-Zähler bei 3 Uhr und den 12-Stunden-Zähler bei 9 Uhr, sowie die einzelnen Funktionen des ewigen Kalenders – die Wochentagsanzeige, das Datum und den 48-Monate-Zähler mit Schaltjahresindikation – und darüber hinaus eine Mondphasenanzeige.

Zu diesem neuen Overseas Chronographen mit Ewigem Kalender gibt es zwei Armbänder: das eine aus braunem vulkanisiertem Kautschuk und das andere aus braunem Alligatorleder. Eine durch zwei Drücker zusätzlich gesicherte Dreifachfaltschließe aus Roségold sorgt für einen sicheren und angenehmen Tragekomfort. Zusätzlich zu seinem neuen Zeitmesser erhält der Käufer auch eine hochwertige Schatulle, die mit einem Rotationsmechanismus ausgestattet ist. Dieser gewährleistet einen kontinuierlichen Aufzug der Uhr, wenn sie nicht getragen wird, so dass die Anzeigen des ewigen Kalenders stets korrekt sind.



Vacheron Constantin Overseas Chronograph Ewiger Kalender
Ref. 49020/000R-9753
Automatik-Kaliber 1136 QP (11¼ Linien), 37 Rubine, 228 Werkskomponenten,
Frequenz 3 Hz (21.600 A/h), Gangreserve ca. 40 h,
Funktionen Stunden und Minuten, kleine Sekunde bei 6 Uhr,
Säulenrad-Chronograph, 12-Stunden- und 30-Minuten-Zähler,
Ewiger Kalender, Mondphasenanzeige,
Gehäuse 18 kt Roségold 5N, verschraubte Krone und Drücker,
massiver Gehäuseboden mit Gravur „Amerigo Vespucci“, wasserdicht bis 15 bar,
Zifferblatt Sandfarbenes Opalin-Zifferblatt mit aufgemalten schwarzen Anzeigen,
Sandfarbene azurierte Zähler mit vergoldeten polierten Kreisen (Weißgold 5N),
Zeiger und Indizes aus 18 kt Roségold 5N, Beschichtung: weiße Leuchtmasse,
Mit Sattlerstichen handgenähtes, dunkelbraunes Alligator Mississippiensis-Lederarmband mit
großen rechteckigen Schuppen sowie ein zweites Armband aus dunkelbraunem Kautschuk.
Doppelt gesicherte Dreifach-Sicherheitsfaltschließe aus 18 kt Roségold

Bildrechte: Vacheron Constantin

Overseas Chronograph

Mit seinem dunkelblauen Zifferblatt und ganz in Stahl, präsentiert sich das Flaggschiff-Modell der Kollektion, der Overseas Chronograph. Neben der gravierten Darstellung des historischen Dreimasters Amerigo Vespucci auf dem Gehäuseboden weist auch diese neue Variante alle anderen Attribute auf, die zum großen Erfolg dieser sportlich-technischen Kollektion - seit ihrer Lancierung im Jahr 1996 - beigetragen haben.

Die charakteristische, vom Malteserkreuz inspirierte Lünette, verschraubte Krone und Drücker, ein Weicheisenkäfig, der das Werk von schädlichen Magnetfeldeinflüssen bis 25.000 A/m schütz und ein bis 15 bar druckfestes Gehäuse.



Vacheron Constantin Overseas Chronograph
Ref. 49150/B01A-9745
Automatik-Kaliber 1137 (11¼ Linien), 37 Rubine, 183 Werkskomponenten,
Frequenz 3 Hz (21.600 A/h), Gangreserve ca. 40 h,
Funktionen Stunden und Minuten, kleine Sekunde bei 6 Uhr,
Säulenrad-Chronograph, 12-Stunden- und 30-Minuten-Zähler,
Gehäuse Edelstahl, verschraubte Krone und Drücker, polierte Lünette auf satiniertem Grund,
massiver Gehäuseboden mit Gravur „Amerigo Vespucci“, wasserdicht bis 15 bar,
Zifferblatt Dunkelblau, glänzend lackiert mit aufgemalten weißen Anzeigen,
blaue azurierte Zähler mit rhodinierten und polierten Kreisen,
Zeiger und Stundenindizes aus 18 kt Weißgold, Beschichtung: weiße Leuchtmasse
Edelstahlband mit polierten und satinierten Gliedern, Form eines halben Malteserkreuzes
Durch Drücker doppelt gesicherte Dreifach-Sicherheitsfaltschließe aus Edelstahl

Bildrechte: Vacheron Constantin

Ein weiteres typisches Merkmal ist das besonders bequeme Stahlarmband – wie es sich für eine sportliche Uhr gebührt – mit Gliedern in Form eines halben Malteserkreuzes.

Der sportliche und komplexe Präzisionszeitmesser besticht außerdem durch ein faszinierendes Erscheinungsbild und die mit Leuchtmasse versehenen Zeiger und Stundenindizes garantieren für eine ausgezeichnete Lesbarkeit über dem sorgfältig finissierten, dunkelblauen Zifferblatt.

Das elegante 42-Millimeter-Gehäuse beherbergt das Kaliber 1137, ein aus 183 Komponenten zusammengesetztes mechanisches Automatikwerk mit einer Frequenz von 21.600 A/h und einer Gangautonomie von rund 40 Stunden. Die Funktionen umfassen neben der Anzeige der Stunden und Minuten und einer kleinen Sekunde bei 6 Uhr selbstverständlich die Chronographenfunktionen mit Stoppsekunde, 30-Minuten-Zähler bei 3 Uhr und 12-Stunden-Zähler bei 9 Uhr sowie die Anzeige des Datums in einem großen Doppelfenster bei 12 Uhr.

Mit seiner ausgereiften Technik und eleganten Ästhetik unterstreicht dieser neue Overseas Chronograph von Vacheron Constantin die herausragende Stellung, die die Genfer Manufaktur im Bereich hochwertiger sportlicher Uhren einnimmt und beweist erneut, dass die Verbindung von mechanischer Komplexität mit legendärem Design wahre Meisterwerke ergeben kann.



Gehäuseboden der Modelle der Reihe "Overseas"
Gravur „Amerigo Vespucci“

Bildrechte: Vacheron Constantin

Pressetext: Vacheron Constantin

Siehe auch: Vacheron Constantin (Uhren-Wiki)

Uhren-Blog aktuell

  • Die Uhren-Trends des Jahres 2018
    3. Dezember 2018

    Chrono24, der weltweit führende Online-Marktplatz für Luxusuhren, hat die Uhren-Trends des Jahres 2018 ermittelt.

  • Vintage VDB: Maskulin hoch 3
    29. November 2018

    Neuentdeckung auf der MunichTime 2018: Markant-männliche Uhren aus Erfurt, die bereits bei zahlreichen Prominenten Furore gemacht haben.

  • Nachlese zur MunichTime 2018
    8.-14. November 2018

    Eindrücke von der MunichTime 2018, die vom 25./26.10. bis zum 28.10.2018 in München im Hotel Bayerischer Hof stattgefunden hat. Mit persönlicher Schilderung des Blogautors Gerd-Lothar Reschke von seinem diesjährigen Eindruck als Besucher.

  • Vom Ladenhüter zum Kultmodell – Die Rolex Daytona “Paul Newman”
    14. August 2018

    Rolex Daytona – Die Geschichte hinter der Serie.

  • MunichTime 2017
    1. November 2017

    Eindrücke von der MunichTime 2017, die 10-jähriges Jubiläum feierte und vom 27.10. bis zum 29.10.2017 in München im Hotel Bayerischer Hof stattgefunden hat.

  • JTP Unique Luxusuhren
    24. Januar 2017

    Seltene historische Uhrwerke bekannter Manufakturen, aufwendige Restaurationen in Handarbeit und der Einsatz hochwertigster Edelmetalle machen die Armbanduhren von JTP Unique zu wertvollen Unikaten und begehrten Sammlerobjekten.

  • Nachlese zur MunichTime 2016
    31. Oktober 2016

    Eindrücke von der MunichTime 2016, die zwischen 28.10. und 30.10.2016 im Hotel Bayerischer Hof stattgefunden hat.

Lesen Sie weiter im: Uhrenblog-Archiv.

Startseite | ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | Uhren-Wiki | Watch Wiki | HTML5
Copyright © 2018 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz