ZG-Logo

ZEITGEFÜHL

Magazin für hochwertige
Mechanikuhren

Uhrenblog

5. November 2015

Nachlese zur MunichTime 2015

Eindrücke von der MunichTime 2015, die zwischen 29.10. und 1.11.2015 im Hotel Bayerischer Hof stattgefunden hat.

Stephen Forsey von Greubel Forsey brachte Freitag früh den Hauptpreis "Goldener Zeiger" des Grand Prix d'Horlogerie de Genève sowie die Siegeruhr mit, nachdem er noch am Abend zuvor in Genf bei der Preisverleihung anwesend gewesen war:



Greubel Forsey Tourbillon 24 Secondes Vision
Ausgezeichnet mit dem "Goldenen Zeiger"
des Grand Prix d'Horlogerie de Genève 2015

Alle Bildrechte bei Greubel Forsey

Für folgende interessante Marken habe ich nach der MT neue Einträge im Uhren-Wiki vorgenommen:

  • SuisseMecanica — persönlich gesprochen. Sehr interessante, unverwechselbare Uhren mit robuster, markant-sportlicher Note.
    Ich hatte die beiden Franzosen bereits vor zwei Jahren auf der MT kennengelernt und sehr sympathisch gefunden. Das Thema war unter anderem die Schwierigkeit gewesen, eine neue Marke auf Dauer zu etablieren. Letztes Jahr waren sie nicht da, aber nun wieder, und das Medienecho scheint in der Zwischenzeit recht gut gewesen zu sein. Der Stil der Uhren ist mit Sicherheit eine Bereicherung; ähnlich robust und kraftvoll wie Panerai, aber um einiges moderner.
  • Rolf Lang — Inhaber persönlich gesprochen. Der Vater von Marko Lang (Lang & Heyne), Dresden. Rolf Lang machte auf mich einen sehr entschlossenen Eindruck. Bei der Uhr, die ich mir näher anschaute, fand ich Design-Ähnlichkeiten mit H. Moser & Cie., wo Lang ja auch eine Zeitlang mitgearbeitet hat. Das Zifferblatt aus glattgeschliffenem schwarzem Onyx gefiel mir sehr gut. Die Uhren wirken um einiges zeitloser als die recht barock geratenen seines Sohnes.
  • Laurent Ferrier — sehr bemerkenswerter klassisch-eleganter Stil, schon im Gründungsjahr mit dem Genfer Grand Prix ausgezeichnet. Leider bin ich nicht dazu gekommen, die Modelle auf der MT näher anzuschauen, sondern habe mich erst danach im Internet informiert. Man sollte kaum glauben, daß es möglich ist, mit einem derart selbstverständlichen, reinrassig eleganten Stil noch etwas Neues zu bieten, aber genau das ist hier der Fall. Leider braucht das deutsche Publikum sicher wieder etliche Jahre, etwas, das es nicht kennt, allmählich als der Aufmerksamkeit wert zu schätzen.
  • Neuhaus — Inhaber persönlich gesprochen. Interessantes Uhrenkonzept mit Einzeigeruhr, aber doppelter Geschwindigkeit auf 6-Stunden-Zifferblatt, um die Ablesegenauigkeit zu erhöhen.
  • Brüggler — Inhaber persönlich gesprochen. Herr und Frau Brüggler sind durch Kontakt mit mir (aufgrund des Uhrenbuches) zur MT gekommen. Sie haben ein komplett neues Uhrenkonzept vorgestellt, bei dem man sich interaktiv im Web nach individuellem Stil und Geschmack eine Unikat-Uhr (Chronograph) entwerfen und dann von einem hochwertigen Produzenten fertigen lassen kann.

Unmittelbar vor und nach der MT im Uhren-Wiki ergänzte und erweiterte Einträge:

  • Greubel Forsey — Herrn Forsey persönlich gesprochen; er erläuterte mir ausführlich mehrere Erfindungen von GF, darunter den Gangvorteil beim 30° Tourbillon, beim 24-Sekunden-Tourbillon und beim Doppeltourbillon. Die oben abgebildete diesjährige Siegeruhr des Genfer Grand Prix wird aufgrund der weniger spektakulären Optik leicht unterschätzt, weist aber neben anderen Besonderheiten ein speziell emailliertes Zifferblatt ("Grand Feu") auf. (Siehe engl. Beschreibung im Watch Wiki unter "Dial")
  • Moritz Grossmann — Frau Hutter kennengelernt. Ich fühlte mich veranlaßt, ihr zu dem bisher Geleisteten zu gratulieren. Nämlich zur Schaffung einer Uhrenmanufaktur quasi aus dem Nichts heraus, mit einem enorm hohen Qualitätsstandard und einer dazu erforderlichen organisatorischen und personellen Infrastruktur. Klar ist aber auch, daß nach der ersten, auch von den Medien stets dankbar angenommenen und weitergegebenen öffentlichen Resonanz bei jungen Marken die eigentliche Durststrecke kommen muß — schätzungsweise nach 2-3 Jahren der Markengründung. Denn es können von kleinen Marken nicht ständig neue Aufmerksamkeitsreize in Form neuer Modelle oder Komplikationen geschaffen werden. (Das hier Gesagte gilt, nur damit das nicht falsch verstanden wird, für jegliche junge Marke, auch die übrigen hier erwähnten.)
  • Speake-Marin — für mich eine der großen Entdeckungen. Mit dem Inhaber und Namensgeber hatte ich letztes Jahr gesprochen. Die Marke hat sich enorm weiterentwickelt. Alle Modelle sind völlig unverwechselbar und tragen eine ganz eigene Design-Handschrift.
  • Leinfelder — Uhrmacher persönlich gesprochen. Spektakulär ist die Präsentation des neuen Handaufzug-Manufakturwerks L-H01. Wird hier noch besprochen; vorläufig siehe: DAS L-H01 DER UHREN-WERKE-DRESDEN.
  • Nomos: Neue "neomatik"-Reihe — persönlich gesprochen und die Uhren am Handgelenk probiert. Besonders gut gefallen mir die "champagner"-Modelle.
    An den Seiten "Nomos neomatik" (Uhren-Wiki) und "Nomos neomatik" (Watch Wiki) habe ich etliche Stunden gearbeitet: je ca. 10 neue Modelle mit dem neuen extraflachen Automatikkaliber DUW 3001.
  • Benzinger — Inhaber persönlich gesprochen. Die ausgestellten Unikate gehören für mich zu den ästhetisch befriedigendsten und anmutigsten der gesamten Veranstaltung. Gulliochierung und Gravur in Vollendung. Nicht aus der Schweiz, sondern aus Pforzheim!

Weitere vertretene Marken:

  • Arnold & Son: Neues Modell Arnold & Son DSTB White Gold, von Bettina Göttsche persönlich erklärt.
  • Alexander Shorokhoff: Präsentation eines der bekannten Musikerin Barbara Dennerlein gewidmeten Modells. Mit diesem Modell “Barbara“ errang Shorokhoff den German Design Award 2016 in der Kategorie “Hervorragendes Design“.
  • Sinn: Neues Modell 1800 S Damaszener mit Damaszener-Stahl-Gehäuse und Zifferblatt.
    — Sinn-Inhaber Lothar Schmidt persönlich gesprochen

LVMH-Gruppe:

  • Bulgari — persönlich gesprochen. Das Einsteiger-Modell Diagono Magnesium hatte ich am Handgelenk und wäre am liebsten damit nach Hause gegangen. Hier das Video.
    Die Besonderheit dieser Uhr liegt in der für die Uhrenbranche komplett neuartigen Verwendung des Werkstoffs Magnesium, sowohl bei Gehäuse als auch beim Zifferblatt. Dadurch kann das Gewicht so sehr reduziert werden, daß die Uhr am Handgelenk praktisch nicht mehr zu spüren ist. Zu erwähnen ist noch das hauseigene Manufakturwerk.
  • Hublot
  • TAG Heuer
  • Zenith — persönlich gesprochen. Neu sind die Modelle der Reihe "Sport". Löblich, daß Zenith das ruhige, unaufdringliche und zugleich klare Design der jüngeren Phase weiterhin beibehält und nicht der Verlockung verfällt, auf oberflächliche Schauwerte zu setzen. So kann sich der Uhrenbesitzer auch noch nach Jahrzehnten über eine Uhr freuen, deren Erscheinung sich nicht abnutzt.

Richemont-Gruppe:

  • A. Lange & Söhne — persönlich gesprochen
  • Baume & Mercier
  • IWC — am Stand gesprochen
  • Jaeger-LeCoultre
  • Montblanc
  • Panerai
  • Piaget — persönlich gesprochen
  • Roger Dubuis
  • Vacheron Constantin

Sowie:

  • Alpina
  • Anonimo
  • B. Junge & Söhne
  • Bell & Ross
  • C. H. Wolf
  • Carl F. Bucherer
  • Chronoswiss
  • Damasko — persönlich gesprochen
  • Dornblüth — Inhaber persönlich gesprochen
  • Eberhard
  • Frederique Constant
  • Genesis — Inhaber persönlich gesprochen
  • Girard Perregaux
  • Hanhart
  • Hentschel
  • Junkers
  • Lang & Heyne
  • Lehmann — Inhaber persönlich gesprochen
  • Louis Erard
  • Marcello C. — Inhaber persönlich gesprochen
  • Mühle
  • Oris
  • Perrelet
  • Reconvilier
  • Ressence
  • Revelation — Verantwortliche persönlich gesprochen
  • Schwarz Etienne
  • Stowa (Jörg Schauer) — Inhaber persönlich gesprochen
  • Tudor
  • Tutima
  • Ulysse Nardin
  • Wempe
  • Zeppelin
Werbung
Neuigkeiten
  • JTP Unique Luxusuhren, 24.1.2017

    Seltene historische Uhrwerke bekannter Manufakturen, aufwendige Restaurationen in Handarbeit und der Einsatz hochwertigster Edelmetalle machen die Armbanduhren von JTP Unique zu wertvollen Unikaten und begehrten Sammlerobjekten.

  • Nachlese zur MunichTime 2016, 31.10.2016

    Eindrücke von der MunichTime 2016, die zwischen 28.10. und 30.10.2016 im Hotel Bayerischer Hof stattgefunden hat

  • Die Dong Song Tourbillons von Speake-Marin, 14.4.2016

    Diese bildschönen Tourbillon-Modelle von Peter Speake-Marin mit automatischem Aufzug überraschen durch ein bemerkenswertes Zifferblatt-Design.

  • ZEITGEFÜHL jetzt auch für Smartphones/Mobilgeräte geeignet, 25.2.2016

    Das Online-Uhrenmagazin ZEITGEFÜHL kann nun auch auf Smartphones/Mobilgeräten optimal angezeigt werden.

  • Nachlese zur MunichTime 2015, 5.11.2015

    Eindrücke von der MunichTime 2015, die zwischen 29.10. und 1.11.2015 im Hotel Bayerischer Hof stattgefunden hat.

  • JS Unikatuhren, 2.2.2015

    Die kleine Schweizer Uhrenschmiede aus dem Aargau.

Lesen Sie weiter im: Uhrenblog-Archiv.

Uhrenbuch
DAS ZEITGEFÜHL-UHRENBUCH

DAS ZEITGEFÜHL-UHRENBUCH

Entdecken Sie das Geheimnis hinter hochwertigen mechanischen Armbanduhren

Das Uhrenbuch des ZEITGEFÜHL-Autors und -Herausgebers Gerd-Lothar Reschke.

Enthält 442 Seiten und 196 Abbildungen, davon 68 in Farbe. Mit ausführlichen Markenportraits zu Rolex, Breitling, IWC, Omega, TAG Heuer, Chronoswiss, Glashütte-Original, Patek Philippe, Vacheron Constantin, Jaeger-LeCoultre, Blancpain, Breguet, Franck Muller, Nomos, Zenith, Cartier und etlichen anderen.

Werbung

ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | Uhren-Wiki | Watch Wiki | HTML5
Copyright © 2017 Gerd-Lothar Reschke | Impressum