ZG-Logo

ZEITGEFÜHL

Magazin für hochwertige
Mechanikuhren

UHREN-WIKI
Uhrenmarken

Rainer Brand - Zeit-Begleiter

Rainer Brand Krone

Jede Uhr von Rainer Brand
ist mit der individuellen RB-Krone ausgestattet.
Als beständiges Material findet Edelstahl 316L Verwendung.

Viele kaufen sich Uhren, um ihr Ego zu stützen. Um sich selbst wertiger, sicherer, interessanter zu fühlen — mit anderen Worten: um ihr schwaches Selbstwertgefühl künstlich zu stabilisieren. Das sind aber Kunden für ganz andere Marken als Rainer Brand, das sind Kunden für Uhren des Protzes und des Scheins, Uhren, die jeder Durchschnittsmensch sofort als "bekannt" und "großartig" identifizieren kann. Dazu werden solche Marken gekauft; sie sind also meistens nur Mittel zum Zweck.

Ich finde es immer sehr aufschlußreich, Zeitgenossen zu treffen, die sich für eine Rainer-Brand-Uhr entschieden haben. Die wissen nämlich selbst ganz genau, weshalb, und es handelt sich immer um unabhängig denkende, interessante Leute. Sie tun das, was sie für sich selbst wichtig und richtig finden, und nicht etwa, weil sie es nötig hätten, sich von anderen darin bestätigen zu lassen. Derartige Menschen sind in unserer heutigen Zeit fast schon eine Elite.

"Stil ist das Produkt aus Qualität und Bewußtsein," sagt Rainer Brand, und das ist weit mehr als nur leeres Gerede, wie sonst so oft bei Werbesprüchen. Bewußtsein kann man nämlich nirgendwo kaufen; man muß es haben, und man muß es selbst in die Situationen des eigenen, alltäglichen Lebens einbringen. Wenn ich das nicht tue, tut es auch kein anderer für mich. So einfach ist das, aber auch so trennend. Rückgrat ist da gefragt, Zivilcourage, Mut und persönliche Stärke.

Hinzu kommt Wertschätzung. Dies drückt sich in der zweiten, äußerst hintergründigen Aussage von Rainer Brand aus: "Verschaffen wir der Zeit einen würdigen Auftrtt. Sie hat ihn verdient." Hiermit kommen wir zum eigentlichen Zweck solcher Uhren, nämlich hochwertiger Mechanikuhren, die den Moment aufwerten und durch das leise Ticken ihrer technisch ausgeklügelten, fein finissierten Werke begleiten. Dann ist es, als hätte ich ein lebendiges Wesen bei mir, das mir treu zur Seite steht. So wird die Uhr zu mehr als zu einem Zeitmesser, also einem nüchtern-technischen Instrument — sie wird zu einem persönlichen Begleiter. Und vielleicht wird sie sogar zu einem Freund.

Nur ganz bestimmte Uhren sind dazu prädestiniert, eben Uhren mit Charakter für Menschen mit Charakter. Und genau diese Art Uhren produziert Rainer Brand.


Der Uhrenkünstler

Rainer Brand ist 45 Jahre alt. Er ist Uhrmacher, Handwerker, Meister, Uhrendesigner und "Sybarit" (Genießer der schönen Dinge des Lebens). Die Formensprache von Rainer Brand ist typisch deutsch: klassisch und gleichzeitig modern, schnörkellos und manchmal sportlich, doch immer zeitlos schön.

Die Gehäuse

Bezeichnend für den Stil der Rainer-Brand-Uhren ist die aufwendige, auf dem modernsten Stand der Technik basierende Herstellung: So sind z.B. bei der Produktion des Gehäuses des Chronographen Kerala alleine 28 Stanzvorgänge nötig, bei denen, um Spannungen zu verhindern, das Material jeweils rotglühend erhitzt werden muß, bevor im nächsten Schritt per Fräsmaschine spanabhebend gearbeitet werden kann.

Den letzten Schliff erhält das Gehäuse durch Handarbeit, die zur Vollendung bringt, was die Maschine nicht leisten kann.

Durch Abschleifen der Unebenheiten und Polieren der Oberfläche entsteht ein makelloses Uhrengehäuse, das den wertvollen Mechanismus des Uhrwerks schützend umhüllt.

Die Gehäuseböden

Der Glassichtboden gewährt Einblick in das faszinierende Innenleben der Uhr. Hier wird besonders deutlich, was eine Mechanikuhr von einer Quarzuhr unterscheidet.

Alle Modelle von Rainer Brand werden einzeln numeriert und registriert, und eine Gravur in der Glaseinfassung verzeichnet neben den Angaben zur Wasserdichtheit auch die individuelle Gehäusenummer der Uhr.

Die Zifferblätter und Zeiger

Für gute Ablesbarkeit sorgt das ausgesprochen fein bearbeitete Zifferblatt, das bei den runden Uhren die markante, Rainer-Brand-charakteristische Rillenstruktur ausweist. Viele aufwendige Arbeitsgänge sind nötig: vom ersten Stanzen bis zur Vernietung der diamantgeschliffenen Indexe mit Hand.

Auch die Zeiger aus Edelstahl sind hochglanzpoliert oder durch ein traditionelles Verfahren im Härteofen gebläut. Bei den scharzen Zifferblättern werden die Zeiger mit Leuchtmasse (Superluminova) ausgelegt; diese heben sich bei Tag und Nacht kontrastreich vom dunklen Hintergrund ab.

Rainer Brand Argus

Rainer Brand Argus,
Automatik-Herrenuhr von Rainer Brand mit modifiziertem
Kaliber ETA 2892-A2, geprüfter Chronometer (COSC),
Edelstahlgehäuse, Boden mit Saphirglas-Sichtfenster,
wasserdicht bis 100 m, feines Vollumbuggband aus Juchtenleder
mit exklusivem Haifisch-Unterfutter

Der Stil

Was ist das für ein Stil, den diese Uhren verkörpern? Nein, das ist weder nur reine Klassik wie etwa bei Breguet oder Chronoswiss, es ist aber auch keine nach vorne hetzende Moderne. Sondern es handelt sich um einen ganz eigenen Stil, wie er nun mal zur Persönlichkeit von Rainer Brand, ihrem Schöpfer, paßt: unabhängig und doch sicher, ausgereift, abgeklärt und entspannt. Ein Hauch Freiheit und Weltoffenheit schwingt nicht nur in den wohlklingenden Uhrennamen mit, sondern auch im äußeren Auftreten der Uhren selbst.

Dieser Stil ist, und das macht das Besondere und Wertvolle, auch Wertbeständige an ihm aus, keine Kopie irgendeines bereits bekannten Stils, keine Nachahmung, nicht einmal eine Reminiszenz. Deshalb sind dies auch Uhren für Menschen, die für sich selbst stehen können. Der Stil der Uhren verkörpert diese Stärke; er erinnert daran und hält sie präsent.

Die Uhrwerke

Bei den verwendeten Kalibern handelt es sich um mechanische Werke der Qualitätsstufe 1 aus Schweizer Lieferung, die eine Feinregulierung besitzen sowie eine Nivarox Spiralfeder 1A, Glucydur-Unruhe und Incabloc-Stoßsicherung. Sie werden bei Rainer Brand zusammengebaut und in verschiedenen Lagen und bei unterschiedlichen Temperaturen aufwendig eingeregelt. Dadurch wird ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Genauigkeit erzielt.

Die als Chronometer angebotenen Modelle (sie sind bei RB immer durch das schwarze Zifferblatt leicht identifizierbar) werden bei der offiziellen Schweizer Chronometerprüfstelle COSC während 15 aufeinanderfolgender Tage unter den unterschiedlichsten Bedingungen geprüft und erhalten nach Bestehen der Prüfung ein Prüfzeugnis.

Die Armbänder

Gibt es bei Rainer Brand nur in der höchsten Qualitätsstufe, etwa als feines Kalbs- oder Juchtenleder mit robuster Haifischunterfütterung, und gefertigt im traditionellen Vollumbugg-Verfahren, das nur durch aufwendige Handarbeit zu erreichen ist.

Gerd-Lothar Reschke
— München, 31.10.2007 —

Uhren-Blog aktuell

  • Die Uhren-Trends des Jahres 2018
    3. Dezember 2018

    Chrono24, der weltweit führende Online-Marktplatz für Luxusuhren, hat die Uhren-Trends des Jahres 2018 ermittelt.

  • Vintage VDB: Maskulin hoch 3
    29. November 2018

    Neuentdeckung auf der MunichTime 2018: Markant-männliche Uhren aus Erfurt, die bereits bei zahlreichen Prominenten Furore gemacht haben.

  • Nachlese zur MunichTime 2018
    8.-14. November 2018

    Eindrücke von der MunichTime 2018, die vom 25./26.10. bis zum 28.10.2018 in München im Hotel Bayerischer Hof stattgefunden hat. Mit persönlicher Schilderung des Blogautors Gerd-Lothar Reschke von seinem diesjährigen Eindruck als Besucher.

  • Vom Ladenhüter zum Kultmodell – Die Rolex Daytona “Paul Newman”
    14. August 2018

    Rolex Daytona – Die Geschichte hinter der Serie.

  • MunichTime 2017
    1. November 2017

    Eindrücke von der MunichTime 2017, die 10-jähriges Jubiläum feierte und vom 27.10. bis zum 29.10.2017 in München im Hotel Bayerischer Hof stattgefunden hat.

  • JTP Unique Luxusuhren
    24. Januar 2017

    Seltene historische Uhrwerke bekannter Manufakturen, aufwendige Restaurationen in Handarbeit und der Einsatz hochwertigster Edelmetalle machen die Armbanduhren von JTP Unique zu wertvollen Unikaten und begehrten Sammlerobjekten.

  • Nachlese zur MunichTime 2016
    31. Oktober 2016

    Eindrücke von der MunichTime 2016, die zwischen 28.10. und 30.10.2016 im Hotel Bayerischer Hof stattgefunden hat.

Lesen Sie weiter im: Uhrenblog-Archiv.

Startseite | ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | Uhren-Wiki | Watch Wiki | HTML5
Copyright © 2018 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz