ZG-Logo

ZEITGEFÜHL

Magazin für hochwertige
Mechanikuhren

UHREN-WIKI
Uhrenmarken

F. P. Journe

Klassischer Stil und höchste uhrenmechanische Kreativität

Mit seinem eigenen, klassischen Stil und höchster mechanischer Kreativität hat sich Meisteruhrmacher Francois-Paul Journe binnen kurzer Zeit ins Top-Segment des Uhrenangebotes hochgearbeitet.

"F. P. Journe" steht für Francois-Paul Journe, den hochtalentierten Meisteruhrmacher hinter der Firma. Nachdem er als Mitglied der renommierten Uhrenkünstler-Vereinigung AHCI mit seinen Uhrenschöpfungen auf sich aufmerksam gemacht hatte, ist er inzwischen Chef einer großen Uhrenfirma. Sein Wahlspruch »Invenit et Fecit«, der überall auf seinen Uhren zu finden ist, heißt "hat erfunden und gemacht" und verweist auf die Kompetenz zur eigenen praktischen Umsetzung der von ihm entwickelten Ideen.

Dazu gehört nicht zuletzt auch ein geschicktes Marketing, das das Modellprogramm längst aus einer Nische herausgeholt hat, in der sich andere AHCI-Mitglieder noch befinden. Die Uhren verfügen nicht nur über ein Innenleben, das höchsten Anforderungen entspricht, sondern weisen zudem eine völlig eigenständige äußere Gestaltung und Ästhetik auf. Die Konsistenz, mit der sich diese Ästhetik durch alle Modelle hindurchzieht, sucht auf dem Uhrenmarkt ihresgleichen.

F. P. Journe Chronomètre à Résonance

F. P. Journe Chronomètre à Résonance


F. P. Journe Chronomètre à Résonance
Resonanz-Chronometer aus zwei größtenteils unabhängigen Uhrwerken, die nur durch eine gemeinsame Unruhwelle und ihre Resonanz gekoppelt sind,
Handaufzug, Rotgold- oder Platin-Gehäuse,
Zweite Zeitzone, Gangreserveanzeige

Bildrechte bei F. P. Journe

Die Zifferblattgestaltung hält sich strikt an den Stil des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Obwohl sie den Instrumentencharakter der Zeitmesser hervorhebt, beschwört sie eine ganz eigentümliche, nostalgische Anmutung herauf. Die arabischen Ziffern bleiben derselben Typographie treu, auch die Aufteilung der Unterzifferblätter folgt demselben armaturenhaften Gestaltungsprinzip.

Durch die großen Saphirglasböden zeigen sich die Rückseiten mit ihren spektakulären Werksansichten genauso faszinierend wie die Vorderseiten der Uhren. Mechanik ist hier zugleich Schönheit; Nüchternheit und Funktionalität offenbaren Schmuckcharakter.

F. P. Journe Tourbillon Souverain

F. P. Journe Tourbillon Souverain Seconde Morte
Handaufzug, Tourbillon, Gangreserveanzeige,
"Ruhende Sekunde" (seconde morte),
weltweit erste Armbanduhr mit Tourbillon
und gleichmäßiger Kraftzuführung

Bildrechte bei F. P. Journe

Völlig verdient wurde F. P. Journe mit großen Auszeichnungen regelrecht überschüttet: So wurde ihm 1994 der renommierte Prix Gaïa verliehen, mit dem nur die größten Persönlichkeiten der Haute Horlogerie bedacht werden. Beim Genfer Grand Prix d'Horlogerie erhielt er 2002 für sein Modell Octa Calendrier den Spezialpreis der Jury, 2006 mit der Sonnerie Souveraine sogar den Hauptpreis "Goldener Zeiger". 2008 wiederholte er diesen Erfolg sogar und erhielt für das Modell Centigraphe Souverain nochmals einen "Goldenen Zeiger".

F. P. Journe Centigraphe Souverain

F. P. Journe Centigraphe Souverain

F. P. Journe Centigraphe Souverain
Platin- oder Roségold-Gehäuse,
Handaufzugswerk, 100stel-Sekunden-Chronograph,
patentierter Chrono-Drücker, der alle Stopp-Funktionen steuert,
patentierte Entkopplung von Werk und Chronograph zur Gewährleistung der Ganggenauigkeit

Angesichts dieser internationalen Wertschätzung kann man sich nur darüber wundern, daß die Marke in Deutschland noch weitgehend unbekannt ist. Ich hoffe, mit diesem Beitrag diejenigen Uhrenfreunde, die einen guten Sinn für das Besondere haben und höchste Uhrenkunst da, wo sie ihr begegnen, sofort als solche erkennen, nun ein bißchen mehr auf F. P. Journe aufmerksam gemacht zu haben.

Das Manufaktur-Video

Sehenswert ist auch das Video "Visit of the Factory", bei dem der Meister persönlich durch seine Manufaktur führt. Die klassische Musik paßt optimal zu den gezeigten visuellen Eindrücken. Ich finde auch, daß man sofort merkt: hier haben wir es mit einem echten, überzeugten Uhrenmann zu tun, und nicht mit einem Schaumschläger. Glaubwürdig und ehrlich, so wirkt das alles.

Uhren-Blog aktuell

  • Die Uhren-Trends des Jahres 2018
    3. Dezember 2018

    Chrono24, der weltweit führende Online-Marktplatz für Luxusuhren, hat die Uhren-Trends des Jahres 2018 ermittelt.

  • Vintage VDB: Maskulin hoch 3
    29. November 2018

    Neuentdeckung auf der MunichTime 2018: Markant-männliche Uhren aus Erfurt, die bereits bei zahlreichen Prominenten Furore gemacht haben.

  • Nachlese zur MunichTime 2018
    8.-14. November 2018

    Eindrücke von der MunichTime 2018, die vom 25./26.10. bis zum 28.10.2018 in München im Hotel Bayerischer Hof stattgefunden hat. Mit persönlicher Schilderung des Blogautors Gerd-Lothar Reschke von seinem diesjährigen Eindruck als Besucher.

  • Vom Ladenhüter zum Kultmodell – Die Rolex Daytona “Paul Newman”
    14. August 2018

    Rolex Daytona – Die Geschichte hinter der Serie.

  • MunichTime 2017
    1. November 2017

    Eindrücke von der MunichTime 2017, die 10-jähriges Jubiläum feierte und vom 27.10. bis zum 29.10.2017 in München im Hotel Bayerischer Hof stattgefunden hat.

  • JTP Unique Luxusuhren
    24. Januar 2017

    Seltene historische Uhrwerke bekannter Manufakturen, aufwendige Restaurationen in Handarbeit und der Einsatz hochwertigster Edelmetalle machen die Armbanduhren von JTP Unique zu wertvollen Unikaten und begehrten Sammlerobjekten.

  • Nachlese zur MunichTime 2016
    31. Oktober 2016

    Eindrücke von der MunichTime 2016, die zwischen 28.10. und 30.10.2016 im Hotel Bayerischer Hof stattgefunden hat.

Lesen Sie weiter im: Uhrenblog-Archiv.

Startseite | ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | Uhren-Wiki | Watch Wiki | HTML5
Copyright © 2018 Gerd-Lothar Reschke | Impressum | Datenschutz