ZG-Logo

ZEITGEFÜHL

Magazin für hochwertige
Mechanikuhren

Uhren-Journal

Fliegeruhren

Eine Einführung ins Thema "Fliegeruhren". Was ist eine Fliegeruhr? Welches sind die bekanntesten Modelle?

Was ist eine Fliegeruhr?

Als Fliegeruhr wird ein speziell auf die Bedürfnisse von Flugzeugpiloten abgestimmter Armbanduhr-Typ bezeichnet. Als erste Fliegeruhr gilt die Santos von Cartier.

Merkmale von Fliegeruhren

Es ist nicht starr definierbar, welche Attribute eine Fliegeruhr haben muß. Es gibt Chronographen, aber auch normale Handaufzug- und Automatikmodelle; es gibt Modelle mit (beidseitig) drehbarer Lünette zur Messung von Zwischenzeiten (z.B. die Fliegerchronographen von Tutima oder Hanhart) und ohne drehbare Lünette; es gibt Navigationsuhren wie die Longines Lindbergh oder die Longines Weems, mit denen Positionsbestimmungen möglich sind. Außerdem gibt es Uhren mit logarithmischer Rechenscheibe, mit denen Flugdistanzen kalkuliert werden können (Breitling Navitimer).

Bis hin zu Modellen, die in der Raumfahrt Einsatz finden, darunter die legendäre "Moon Watch" (Omega Speedmaster Professional) oder der Official Cosmonauts Chronograph von Fortis. Sinnvoll kann bei Fliegerchronographen auch eine neuFlyback-Funktion als zusätzliche Komplikation sein, mit der auf einfache Weise (durch Betätigung nur eines Drückers) Zwischenzeiten gestoppt werden können.

In jedem Fall sollten die Uhren robust und leicht ablesbar sein, nicht zu vergessen eine hohe Immunität gegen starke Beschleunigungen. Sinnvoll ist auch ein Schutz gegen Magnetisierung. Etliche Modelle haben verlängerte oder verlängerbare Armbänder, um die Uhr über der Fliegerjacke tragen zu können.

Spezialisierte Hersteller

Manche Hersteller haben sich vorwiegend auf Fliegeruhren spezialisiert oder legen den Schwerpunkt ihrer Vermarktung auf den Bereich Aeronautik. So wurde die Firma Sinn von dem ehemaligen Piloten und Fluglehrer Helmut Sinn gegründet, der anfangs ausschließlich preisgünstige Fliegeruhren anbot und inzwischen mit Guinand weitermacht; auch Breitling und Fortis legen einen starken Akzent auf Fliegeruhren. Weitere spezialisierte Hersteller sind Bell & Ross und Zeno.

Die Spezialisierung auf Fliegeruhren kommt auf dem Markt gut an, da diese Uhren mit ihrem markanten Erscheinungsbild im Trend liegen und Eigenschaften wie "männlich" oder "sportlich" assoziieren. Vor allem die Marke Breitling verdankt ihren fulminanten Wiederaufstieg in den 80er und 90er Jahren nicht zuletzt auch diesem Image.

Erinnerung an die legendären Modelle der Vierziger Jahre

Die renommierten Marken speziell der deutschen Fliegeruhr aus den 1930ern und 1940ern haben ebenfalls den Trend erkannt und bringen aktualisierte Wiederauflagen ihrer Klassiker heraus, wie etwa Laco mit der Original-Fliegeruhr von 1942 oder Hanhart mit dem Fliegerchronograph Pioneer Caliber II.

Aristo wiederum läßt mit der Serie "Messerschmitt" die Erinnerung an so legendäre Flugzeuge wie die Me 109 (bzw. Bf. 109, meistgebautes Jagdflugzeug der Welt) und die Me 262 (erstes Düsenflugzeug der Welt) wiederaufleben, siehe Fliegeruhr ME 109-8 Handaufzug, Fliegeruhr ME 109-G10 oder Messerschmitt ME 262.

Eine Auswahl


Breguet Type XX Aeronavale

Breguet Type XX Aeronavale
Fliegerchronograph, Flyback-Funktion
verschraubter Stahlboden und verschraubte Krone
bombiertes Saphirglas, wasserdicht bis 200m

Bildrechte: Breguet

Gerd-Lothar Reschke
— München, 6.1.2008 —

Werbung
Neuigkeiten

Lesen Sie weiter im: Uhrenblog-Archiv.

MunichTime
MunichTime

MUNICHTIME 2016

Die Welt der feinen Uhren im Münchner Bayerischen Hof — 28. bis 30. Oktober 2016

Trotz wechselhafter internationaler Entwicklungen setzt die Munichtime 2016 ein starkes und deutliches Zeichen. Für Uhrenliebhaber aus dem Bundesland Bayern und ganz Deutschland ist sie auch 2016 der Höhepunkt im Uhrenjahr.

Eine Vielzahl repräsentativer Aussteller garantiert auch dieses Jahr wieder einen hohen Erlebnisfaktor auf der Munichtime als Parkett für feine mechanische Uhren mit international hervorragendem Ruf. Wo sonst kann man solch einer Vielzahl an neuen Uhrenmodellen, die während des Genfer Uhrensalons und der Baselworld Premiere hatten, auf Tuchfühlung nahekommen? Alljährlich kommen neue Aussteller hinzu, die auf dem Gebiet der feinen Uhrmacherei einiges zu bieten haben.

Gleichbleibend hohe Innovationskraft und stilistisch überzeugendes Design sorgen bei den über 12.000 Besuchern der Munichtime für anhaltend starken Zustrom und hohe Zustimmung. Das unterstreicht das besondere Renommee, das die Munichtime auch im Kreis unabhängiger Uhrenmarken und international renommierter Hersteller seit Jahren genießt. Diese positive Entwicklung in wirtschaftlich nicht immer ganz leichten Zeiten und die rückhaltlose Zustimmung sind weitere Erfolgsgaranten und Ansporn für namhafte Luxusuhrenmarken wie etwa A. Lange & Söhne, Girard-Perregaux, IWC, Jaeger-LeCoultre, Panerai, Piaget und Montblanc als Aussteller im Rahmen der Munichtime präsent zu sein.

In der unvergleichlichen Atmosphäre der Munichtime kann man sich als Besucher bei freiem Eintritt im Hotel Bayerischer Hof in München speziellen Themen rund um die feine Uhrmacherei nähern und attraktive Neuheiten aus nächster Nähe und unter fachkundiger Erläuterung erleben.

Öffnungszeiten
Freitag, 28. Oktober 2016 – von 10 bis 19 Uhr
Samstag, 29. Oktober 2016 – von 10 bis 19 Uhr
Sonntag, 30. Oktober 2016 – von 10 bis 18 Uhr
Eintritt frei!

und sind Partner der MunichTime.

Ausstellerliste 2016 | www.munichtime.de

Uhrenbuch
DAS ZEITGEFÜHL-UHRENBUCH

DAS ZEITGEFÜHL-UHRENBUCH

Entdecken Sie das Geheimnis hinter hochwertigen mechanischen Armbanduhren

Das Uhrenbuch des ZEITGEFÜHL-Autors und -Herausgebers Gerd-Lothar Reschke.

Enthält 442 Seiten und 196 Abbildungen, davon 68 in Farbe. Mit ausführlichen Markenportraits zu Rolex, Breitling, IWC, Omega, TAG Heuer, Chronoswiss, Glashütte-Original, Patek Philippe, Vacheron Constantin, Jaeger-LeCoultre, Blancpain, Breguet, Franck Muller, Nomos, Zenith, Cartier und etlichen anderen.


ZEITGEFÜHL-Uhrenbuch | Uhren-Wiki | Watch Wiki | HTML5
Copyright © 2015 Gerd-Lothar Reschke | Impressum